Sonderfälle - fremde Staatsangehörige und Staatenlose können in folgenden Fällen ein aserbaidschanisches Visum in einem der Flughäfen oder beim Außenministerium der Republik Aserbaidschan bekommen:

  • Bei Vereinbarung dieser Regelung in den zwischenstaatlichen Abkommen.

  • Bei dienstlichen Einreisen mit offizieller Einladung des Staatspräsidenten der Republik Aserbaidschan, Ministerpräsidenten der Republik Aserbaidschan, Parlamentspräsidenten der Republik Aserbaidschan, Leiter der Präsidialadministration der Republik Aserbaidschan, Parlamentspräsidenten der Autonomen Republik Nachtschiwan, Präsidenten des Verfassungsgerichts der Republik Aserbaidschan, Präsidenten des Obergerichts der Republik Aserbaidschan, Generalstaatsanwalt der Republik Aserbaidschan, Bürgerbeauftragten (Ombudsmann) der Republik Aserbaidschan, Vorsitzenden der Zentralen Wahlkommission und Leiter eines zentralen Exekutivenorgan.

  • Für die Mitarbeiter der in der Republik Aserbaidschan tätigen diplomatischen und konsularischen Vertretungen und internationalen Organisationen und ihre Angehörigen; für die Einreisenden in die Republik Aserbaidschan mit einer diplomatischen Sondermission.

  • Für Teilnehmer der Behebung der Folgen von Katastrophen, die vom Ministerium für Katastrophensituationen der Republik Aserbaidschan offiziell eingeladen wurden.

  • Einreisen anläßlich von Sterbefälle von in der Republik Aserbaidschan lebenden Angehörigen bei Vorlage des Nachweises des Sterbefalls.